Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Perspektiven schaffen durch nachhaltiges Engagement

Bereits seit 2005 unterstützt alltours mit beeindruckendem Einsatz Projekte der Kindernothilfe. Am 26. Dezember 2004 hielt die Welt den Atem an, als ein Seebeben in Südasien Zerstörungen verheerenden Ausmaßes anrichtete. Das Reiseunternehmen stellte der Kindernothilfe eine bedeutende Summe für die Überlebenden eines Slums im indischen Chennai zur Verfügung.


Mehr anzeigen

Ein wichtiger Partner


Auch nach der Flut in Pakistan 2010 und der Dürre am Horn von Afrika 2011 hat alltours geholfen. Aber, so Firmenchef Willi Verhuven: „Einfach nur Geld zu spenden und danach wieder zur Tagesordnung überzugehen, das entspricht nicht meinem Verständnis von Hilfe. Deshalb schätze ich es sehr, dass die Kindernothilfe sich in den Krisenregionen über die Soforthilfe hinaus auch mit nachhaltigen Projekten engagiert.“

Mehr anzeigen

Hilfe für Kinder in Indien


In Indien hat alltours damit begonnen, vor allem den traumatisierten Kindern unter den Tsunami-Opfern zu helfen, Ausbildungs- und Existenzsicherungsmaßnahmen zu starten sowie Selbsthilfegruppen für Frauen zu initiieren. In einem nächsten Schritt hat das Unternehmen die Patenschaft für 140 Kinder übernommen. Nun unterstützt es ein langfristig angelegtes Projekt der Kindernothilfe in einer der ärmsten Regionen Indiens. Im Distrikt Banswara ist die Mütter- und Kindersterblichkeit enorm hoch. Das Projekt geht dort die wichtigen Themen wie Bildung, Ernährung, Hygiene und Gesundheit an.

Mehr anzeigen

Bildung für Haitis Kinder


In Haiti fördert alltours ein ebenfalls langfristig angelegtes Projekt, das nachhaltige Armutsbekämpfung und Hilfe zur Selbsthilfe fördert. Konkret geht es um die Unterstützung von über 10.000 Frauen und Kindern: Auch hier wird unter anderem in Bildung investiert, aber auch in Maßnahmen zur Existenzsicherung.
Das Echo bei alltours auf die Hilfsaktionen ist durchweg positiv, so Willi Verhuven: „Was mich besonders freut: Viele Mitarbeiter haben unsere Spenden zum Anlass genommen, um auch selbst etwas zu geben.“
Mehr anzeigen

Kontakt

Portraitfoto von Susanne Kehr (Quelle: Studio Hirsch)

Das könnte Sie auch interessieren

Werden Sie Pate!

Möchten Sie einem Kind die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft geben? Dann übernehmen Sie eine Patenschaft für ein Kind und schenken Sie Zukunft!
Werden Sie Kinderpate!

Unsere Arbeit in Lateinamerika

Gewalt und Armut prägen das Leben vieler Kinder in Lateinamerika. Für sie bedeutet das: Schläge zu Hause, in der Schule, Missbrauch. In unseren Projekten setzen wir uns dafür ein, dass die Kinder der Spirale aus Armut und Gewalt entkommen können.
Mehr erfahren!

Unsere Arbeit in Asien

Bekannt ist Asien für seine Vielfalt und wirtschaftliche Dynamik, berüchtigt aber für seine soziale Ungleichheit. In unseren Projekten helfen wir Kindern und ihren Familien, der Spirale aus Armut und Gewalt zu entkommen.
Erfahren Sie mehr!