Suche
Jetzt spenden Pate werden
Drei lächelnde Afa-Mädchen aus den Zeltschulen in Äthiopien haben sich nach der Größe aufgestellt und blicken in die Kamera. (Quelle: Kindernothilfe Partner)

Wir bekämpfen Fluchtursachen und schaffen Zukunftsperspektiven in der eigenen Heimat - wirken Sie dabei mit!

Kinder und Jugendliche verlassen tagtäglich irgendwo fluchtartig ihre Heimat

Die Medien zeigen seit Monaten immer wieder erschreckende Bilder: Frauen, Männer, Kinder dicht gedrängt auf Schlauchbooten, die sich bedrohlich schwankend ihren Weg durch das Mittelmeer bahnen. Tausende Menschen aus Syrien, Pakistan, Nigeria, Eritrea und vielen weiteren Staaten haben bei dem Versuch, Europa zu erreichen, in den vergangenen Monaten ihr Leben im Mittelmeer verloren. Immer wieder sinken Boote, Schwache und Kranke werden oftmals von den Schleppern einfach über Bord geworfen. Riesige Flüchtlingstrecks schleppen sich tausende Kilometer zu Fuß aus den Balkanstaaten nach Mittel- und Westeuropa. Auf dem Weg werden Familien auseinandergerissen, Frauen und Kinder sind ständig in der Gefahr, Gewalt zu erfahren. Doch all diese Menschen eint die Hoffnung, in Europa ein besseres Leben für sich und ihre Familien zu finden. Gründe für die Flucht gibt es viele: Die einen fliehen vor dem Krieg, der ihre Heimat zerstört. Die anderen versuchen, dem Terror in ihrem Land zu entkommen. Wieder andere werden in ihren Heimatländern politisch verfolgt, sind bedroht von Folter und Tod. Doch auch die Armut in vielen Ländern treibt die Menschen zur Flucht. Sie sehen keine Perspektive mehr, können ihren Kindern nicht einmal einen Schulbesuch ermöglichen. Und auch der Klimawandel nimmt vielen Menschen die Zukunftsperspektiven. Ehemals fruchtbare Landstriche verdorren, andernorts versinken ganze Städte in Fluten.

Helfen, bevor Menschen flüchten müssen

Die Kindernothilfe setzt nicht nur auf Akuthilfe für Menschen auf der Flucht, sondern vor allem auf Prävention. Das bedeutet, wir setzen uns, wenn möglich, für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen ein, sodass sie erst gar nicht flüchten müssen. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Prävention die richtige Antwort auf die Herausforderungen der heutigen Zeit ist. Nur, wenn wir es schaffen, die Bedingungen für Kinder und ihre Familien vor Ort zu verbessern, sind die Menschen nicht mehr gezwungen, ihre Heimat zu verlassen.

Um den Kindern und ihren Familien eine Zukunftsperspektive zu geben, hilft die Kindernothilfe auf vielfache Weise. Besonders entscheidend sind dabei Bildung, Armutsbekämpfung und der Kampf gegen die negativen Auswirkungen des Klimawandels auf die Lebensbedingungen der Familien. Jedes Projekt hat einen umfassenden Hilfsansatz:

  • Bildung: Ausbildung für Jugendliche im Kosovo, Medien-Workshops für jugendliche Geflüchtete aus Syrien im Libanon und mobile Zeltschulen für unerreichte Regionen Afrikas.
  • Politische und rechtliche Stärkung von Mädchen: auf menschenverachtende Traditionen hinweisen und diese durch gesellschaftliche Aufklärung beenden.
  • Milderung der Auswirkungen des Klimawandels: Armutsbekämpfung durch verbesserte Anbaumethoden in der Landwirtschaft etc.

 

Unterstützen Sie uns dabei! Spenden Sie monatlich einen Betrag Ihrer Wahl, damit Kinder in ihrer Heimat sicher aufwachsen dürfen!

Ja, ichbindabeitrag Oder spenden Sie als schnelle Finanzspritze zugunsten unserer Arbeit zur Bekämpfung von Fluchtursachen einmalig hier! Vielen herzlichen Dank.


Ja, ich möchte das Projekt „Fluchtursachen bekämpfen“ unterstützen mit:

sorgen dafür, dass 9 philippinische Kinder ärztlich versorgt werden können.

von insg. 10 Spendern bewirken, dass ein Brunnen in Indien instand gesetzt werden kann.

ermöglichen, dass 90 Familien in Äthiopien verbesserte Anbaumethoden erlernen.

Ich spende einen anderen Betrag.

Meine Spende beträgt: 0 €


Hungersnot in Ostafrika

Hungersnot in Ostafrika

Zwei Jahre warteten die Menschen in Somaliland vergeblich auf Regen. Pflanzen verdorrten, Tiere verendeten. Sorgen Sie mit Ihrem ichbindabeitrag dauerhaft und nachhaltig für Nahrungssicherung, damit die Familien nicht flüchten müssen!

Ja, ich bin dabei!
Gemeinde-Impuls: Flucht

Gemeinde-Impuls: Flucht

Der Gemeinde-Impuls bietet Ihnen aktuelle Zahlen und Informationen zum Thema Flucht und Anregungen für die Gemeindearbeit.

Jetzt downloaden
Libanon: Mit Kamera und Smartphone für eine bessere Zukunft

Libanon: Mit Kamera und Smartphone für eine bessere Zukunft

Tausende syrische Kinder und Jugendliche leben ohne Perspektive im Libanon. Die Kindernothilfe hat deshalb ein neues Projekt gestartet, das sie auf ein späteres Berufsleben vorbereitet: den Youth Media Club.

Mehr erfahren