Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Eswatini: Gemeinsam Armut bekämpfen

Der Großteil Eswatinis ist ländlich geprägt und viele Menschen sind abhängig von der Landwirtschaft. In den vergangenen Jahren war das Land immer wieder von Dürreperioden betroffen. Die damit einhergehenden Ernteausfälle bedrohen die Existenz vieler Familien, da sie jetzt oft nicht mehr genug produzieren, um sich zu ernähren. Einige Teile der Bevölkerung sind daher dauerhaft auf Nahrungsmittelhilfen aus dem Ausland angewiesen. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort daran, die Folgen der Dürre abzumildern, indem wir die Bewohner in nachhaltiger Landwirtschaft schulen. In unseren Projekten lernen sie zum Beispiel, wie sie dürre-resistente Pflanzen anbauen können.
Um die Armut vor allem in den ländlichen Gegenden zu bekämpfen, motivieren wir Frauen, sich zu Selbsthilfegruppen zusammenzuschließen. Durch gegenseitige Hilfe, gemeinsames Lernen und Geldsparen holen sie ihre Familien aus der Armut. Sie helfen mit, (Aids-)Waisen ein neues Zuhause und eine lebenswerte Zukunft zu geben und rufen die Bevölkerung auf, die Kinderrechte zu achten und umzusetzen.
Mehr anzeigen

Unser Einsatz in Eswatini in Zahlen

1979

Beginn der Arbeit in Eswatini

5

Projekte

33 900

Kinder in den Projekten

Eindrücke aus unseren Projekten in Eswatini

Ndzevane Day Care Center in Eswatini (Foto: Ralf Krämer)
Kinder bei der Feldarbeit in Sidlangatsini (Foto: Ralf Krämer)
Eine Hütte in Eswatini (Foto: Ralf Krämer)
Mädchen aus Eswatini mit Daumen hoch (Foto: Ralf Krämer)
Projekt in Eswatini (Foto: Ralf Krämer)
Ndzevane Day Care Center in Eswatini (Foto: Ralf Krämer)
Kinder bei der Feldarbeit in Sidlangatsini (Foto: Ralf Krämer)
Eine Hütte in Eswatini (Foto: Ralf Krämer)
Mädchen aus Eswatini mit Daumen hoch (Foto: Ralf Krämer)
Projekt in Eswatini (Foto: Ralf Krämer)

Seriös und effizient

Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich – seit 1992.
Mehr anzeigen

Wir sind gerne für Sie da

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Andreas Hirsch)

Infoservice der Kindernothilfe

0203 7789 111

info@kindernothilfe.de

Helfen Sie uns, Kinder aus der Armut zu holen

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine einmalige Spende zu tätigen. Kinder aus der Armut zu holen und neue Perspektiven zu geben, ist unser Ziel. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wertvollen Beitrag, Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

21 €
helfen zum Beispiel, Selbsthilfegruppen aufzubauen, um Kinderrechte zu schützen.
auswählen
38 €
sichern beispielsweise die Ernährung von zwei Kindern für drei Monate
auswählen
75 €
ermöglichen zum Beispiel für ein Jahr die Unterbringung eines Kindes in einem Wohnheim 
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag
Mein digitales Projekt
Meine Patenschaft
Meine Spende für Kinder in Not
Zahlungsart

Das könnte Sie auch interessieren

Besuch im St. Mary's Day Care Center (Bild: Andreas Zopf)

Südafrika: Bildung für alle Kinder!

Ohne Schulabschluss ist für viele Kinder der Weg in die Armut vorgezeichnet. In unseren Projekten setzen wir uns dafür ein, dass jedes Kind - mit und ohne Behinderung - die Chance auf eine gute Schulbildung bekommen.
Ohne Schulabschluss ist für viele Kinder der Weg in die Armut vorgezeichnet. In unseren Projekten setzen wir uns dafür ein, dass jedes Kind - mit und ohne Behinderung - die Chance auf eine gute Schulbildung bekommen.
Mehr erfahren
Zwei somalische Mädchen in bunten Kleidern (Quelle: Angelika Böhling)

Somalia: Kampf gegen Genitalverstümmelung

Mehr als 90 Prozent der Frauen in Somalia haben das grausame Ritual der Genitalverstümmelung erlitten. Mit unseren Projekten setzen wir uns gegen jede Form dieser menschenrechtsverletzenden Praktik ein.
Mehr als 90 Prozent der Frauen in Somalia haben das grausame Ritual der Genitalverstümmelung erlitten. Mit unseren Projekten setzen wir uns gegen jede Form dieser menschenrechtsverletzenden Praktik ein.
Mehr erfahren
Kinder in Nairobi in Kenia springen Seil (Bild: Lars Heidrich)

Kenia: Armut statt Arbeit

Ihre Arbeit im Landwirtschaftsbereich zahlt sich für viele Kenianer nicht mehr aus. Regenperioden fallen aus und Ernten vertrocknen. Mit unseren Projekten helfen wir Kindern in ländlichen Gegenden oder in Slums, ihre Situation nachhaltig zu verändern. 
Ihre Arbeit im Landwirtschaftsbereich zahlt sich für viele Kenianer nicht mehr aus. Regenperioden fallen aus und Ernten vertrocknen. Mit unseren Projekten helfen wir Kindern in ländlichen Gegenden oder in Slums, ihre Situation nachhaltig zu verändern. 
Mehr erfahren