Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Schaffen Sie Kindern auf der Flucht einen sicheren Hafen 

100 Millionen Menschen befinden sich aufgrund zunehmender Konflikte weltweit auf der Flucht – so viele wie noch nie zuvor. In Europa stammen die Geflüchteten inzwischen nicht nur aus dem Nahen Osten oder aus Afrika, sondern auch aus der Ukraine. Denn auch dort herrscht seit Anfang dieses Jahres Krieg. Seitdem haben nach Schätzungen des UN- Flüchtlingskommissariats (UNHCR) rund 14,3 Millionen Menschen das Land verlassen (bis Mitte Oktober 2022). Hunderttausende davon sind unbegleitete oder von ihren Eltern getrennte Kinder. Auf ihrer Flucht erleben sie traumatische Ereignisse und werden häufig Opfer von Gewalt und Missbrauch. Mit unseren Projekten und unserer langjährigen Erfahrung mit Geflüchteten helfen wir betroffenen Kindern und Familien durch Soforthilfe als auch langfristige Projekte, um ihnen eine sichere Zukunft in Europa zu ermöglichen. 

Mehr anzeigen

Europa - Was ist los auf dem Kontinent?

Bei den russischen Angriffen auf die ukrainische Zivilbevölkerung sind bereits Tausende von Menschen ums Leben gekommen. Luftangriffe auf die Energie-Infrastruktur des Landes führen dazu, dass der Bevölkerung in vielen Städten und Gemeinden weder Strom noch fließendes Wasser zur Verfügung steht. Hoffnung auf eine baldige Beruhigung der Lage gibt es keine. Stattdessen besteht für viele die einzige Hoffnung in der Flucht aus ihrer Heimat. Viele von ihnen flüchten über die direkten Nachbarländer der Ukraine. Zwei davon sind Moldawien und Rumänien, wo seit diesem Jahr auch die Kindernothilfe mit Hilfsprojekten aktiv ist.

Auch in Griechenland wird weiterhin dringende Hilfe für Geflüchtete benötigt. Sie nehmen lange und gefährliche Strecken über das Mittelmeer oder die Balkanroute auf sich und hoffen in Europa auf eine bessere Zukunft. Griechenland ist für die Geflüchteten, die 2022 vor allem aus Afghanistan, Syrien und der Türkei stammen, häufig die erste Anlaufstelle. Dort angekommen, offenbart sich den Ankömmlingen jedoch die traurige Wahrheit der europäischen Flüchtlingspolitik – statt zu helfen, wird von der EU verstärkt in den Grenzschutz investiert, die griechische Regierung verhindert menschenwürdige Unterkünfte für Geflüchtete aufzubauen und illegale Pushbacks führen letztendlich dazu, dass Menschen immer gefährlichere Routen nehmen müssen, die immer häufiger tödlich enden.

Hilfe kommt daher überwiegend von Hilfsorganisationen. Die Kindernothilfe versucht daher in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern humanitäre Hilfe zu leisten. Außerdem setzt sie sich als Unterstützerin und Mitorganisatorin der unter dem Dach des „Seebrücke-Bündnis“ stattfindenden Demonstrationen in Deutschland für die Entkriminalisierung der Seenotrettung und für staatliche Rettungsmissionen ein.

Mehr anzeigen

Unser Einsatz in Europa - Länderauswahl

Unser Einsatz in Europa in Zahlen

1998

Beginn der Arbeit in Europa

6

Projektländer

16

Projekte

164 710

Kinder in den Projekten

Kindernothilfe - Kinderträume werden wahr

Dies ist ein Video zu einem empfohlenen externen Inhalt. Hierbei werden Cookies von YouTube gesetzt. Um diese Inhalte anzusehen müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen aktualisieren und Marketing Cookies akzeptieren

Projekteindrücke aus Europa

Mit Ihrer Hilfe schützen wir geflüchtete Kinder aus der Ukraine

Maria sucht Trost bei ihrer Mutter (Quelle: Christian Nusch)

Ukraine: Soforthilfe für die Opfer des Krieges

Unterstützen Sie unsere Soforthilfe und psychosoziale Betreuung für geflüchtete Kinder und ihre Familien an der Grenze zu Moldawien.

Jetzt spenden

Seriös und effizient

Mehr anzeigen
Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich – seit 1992.
Mehr anzeigen

Wir sind gerne für Sie da

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Andreas Hirsch)

Infoservice der Kindernothilfe

0203 7789 111

info@kindernothilfe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kinder der Geflüchteten haben sich schnell untereinander angefreundet, Foto: Christian Nusch

Rumänien: Zuflucht für geflüchtete Kinder

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Kindernothilfe-Partnerland Rumänien.
Hier finden Sie alle Informationen rund um das Kindernothilfe-Partnerland Rumänien.
Mehr erfahren
Die Kinder und ihre Mütter haben im Projekt die beste Zuflucht gefunden, die sie sich vorstellen können (Quelle: Christian Nusch)

Ukraine: Hilfe für Kinder im Krieg

Es herrscht Krieg in der Ukraine. Millionen Menschen sind geflüchtet, Millionen harren noch im Land aus. Besonders unter der Situation leiden die Kinder. Wir helfen gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort.
Es herrscht Krieg in der Ukraine. Millionen Menschen sind geflüchtet, Millionen harren noch im Land aus. Besonders unter der Situation leiden die Kinder. Wir helfen gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort.
Mehr erfahren
Ein Junge sitzt allein auf einer Treppe und verbirgt sein Gesicht in seinen Händen, er hat die Knie hochgezogen. (Quelle: Jakob Studnar)

Philippinen: Kinder vor Ausbeutung schützen

Wenn die Flucht auf die Straße für Kinder die einzige Alternative ist, muss sich etwas ändern. Mit unseren lokalen Partnern fördern wir deshalb Projekte, die den Kindern Schutz und ein sicheres Dach über dem Kopf bieten.

Wenn die Flucht auf die Straße für Kinder die einzige Alternative ist, muss sich etwas ändern. Mit unseren lokalen Partnern fördern wir deshalb Projekte, die den Kindern Schutz und ein sicheres Dach über dem Kopf bieten.

Mehr erfahren