Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Kinderarbeiter brauchen eine Chance auf Kindheit

Überall da auf der Welt, wo bittere Armut den Alltag bestimmt, müssen Kinder wie Ricardo und Maria unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen schuften. Auf Plantagen, in Bergwerken, Steinbrüchen, auf Müllkippen, dem Bau, auf der Straße oder als Bedienstete in reichen Haushalten.

Die Kindernothilfe unterstützt Mädchen, Jungen und ihre Familien dabei, dem Teufelskreis der Armut zu entkommen, damit sie endlich eine Kindheit haben können.

Kinderzentren: In Kinderzentren bekommen Mädchen und Jungen eine neue Chance: Sie erhalten Erste Hilfe und medizinische Grundversorgung. Es gibt gesunde Mahlzeiten, um Mangelernährung zu bekämpfen.

Bildung: Täglicher Förderunterricht hilft den Kindern dabei, verpassten Lernstoff aufzuholen, damit sie bald eine Schule besuchen können.

Arbeit mit Eltern: Selbsthilfegruppen und Alphabetisierungskurse helfen dabei, das Einkommen der Eltern zu verbessern, so dass sie nicht mehr auf die Arbeit ihrer Kinder angewiesen sind.

Ricardo und Maria können nun auch in eines der Kinderzentren gehen. Ihre Mutter lernt, wie sie sich ein Einkommen erwirtschaften kann. Bald müssen die Kinder nicht mehr mitarbeiten und werden zur Schule gehen können.


Mit Ihrer Unterstützung können wir ausbeuterischer Kinderarbeit ein Ende setzen. Helfen Sie uns, Mädchen und Jungen ihre Kindheit zurückzugeben!

 

Mehr anzeigen

So schenken Sie Kinderarbeitern eine Zukunft:

37 €
bedeuten ein Dutzend Bücher für eine Kindergruppe.
auswählen
69 €
ermöglichen einem Jugendlichen einen Berufsbildungskurs.
auswählen
110 €
finanzieren Stifte und Schulhefte für 120 Schulkinder.
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag

Kinderarbeit hat viele Gesichter

Ein Mädchen in einer indischen Ziegelei formt Ziegel, die dann gebrannt werden. (Quelle: Malte Pfau)
Kinder in Sambia schippen kiloweise Sand. (Quelle: Christian Herrmanny)
Ein Junge bepackt sein Fahrrad mit frisch gebrannten Ziegeln. Im Hintergrund raucht ein Schlot. (Quelle: Malte Pfau)
Ein äthiopisches Mädchen schleppt einen schweren Wasserkanister auf ihrem Rücken: (Quelle: Frank Rothe)
Ein Mädchen bearbeitet ein Stück Holz mit einem Messer. (Quelle: Jürgen Schübelin)
Ein Mädchen in einer indischen Ziegelei formt Ziegel, die dann gebrannt werden. (Quelle: Malte Pfau)
Kinder in Sambia schippen kiloweise Sand. (Quelle: Christian Herrmanny)
Ein Junge bepackt sein Fahrrad mit frisch gebrannten Ziegeln. Im Hintergrund raucht ein Schlot. (Quelle: Malte Pfau)
Ein äthiopisches Mädchen schleppt einen schweren Wasserkanister auf ihrem Rücken: (Quelle: Frank Rothe)
Ein Mädchen bearbeitet ein Stück Holz mit einem Messer. (Quelle: Jürgen Schübelin)

Unsere Stimme zum Thema Kinderarbeit

Portraitfoto Jörg Denker (Quelle: Jakob Studnar)
„Die Großstädte dieser Welt kennen kein Erbarmen, wenn der Traum vom besseren Leben an der Wirklichkeit zerbricht. Kinder trifft das besonders hart. Unser Projekt gibt ihnen neuen Mut.“
(Jörg Denker, Referatsleiter Asien bei der Kindernothilfe)

Harte Arbeit statt behüteter Kindheit

Dies ist ein Video zu einem empfohlenen externen Inhalt. Hierbei werden Cookies von YouTube gesetzt. Um diese Inhalte anzusehen müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen aktualisieren und Marketing Cookies akzeptieren

Eine Patenschaft für ein Projekt spendet Zukunft

Ein kleines Mädchen hackt mit einer Spitzhacke in einem Steinbruch in Guatemala Steine. (Quelle: Malte Pfau)

Guatemala: Wenn das Arbeiten zur Kindheit gehört

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung Guatemalas lebt unterhalb der nationalen Armutsgrenze. Daher sind Kinderarbeiter dort keine Seltenheit.
Mehr erfahren

Seriös und effizient

Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich – seit 1992.
Mehr anzeigen

Wir sind gerne für Sie da

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Andreas Hirsch)

Infoservice der Kindernothilfe

0203 7789 111

info@kindernothilfe.de

So schenken Sie Kinderarbeitern eine Zukunft:

37 €
bedeuten ein Dutzend Bücher für eine Kindergruppe.
auswählen
69 €
ermöglichen einem Jugendlichen einen Berufsbildungskurs.
auswählen
110 €
finanzieren Stifte und Schulhefte für 120 Schulkinder.
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag
Mein digitales Projekt
Meine Patenschaft
Meine Spende für Kinder in Not
Zahlungsart

Das könnte dich auch interessieren

Guatemala: Der Spirale der Armut entkommen

Rund 70 Prozent der Bevölkerung in Guatemala leben in Armut, 9 Prozent sogar in extremer Armut. Die Folge: Jedes dritte Kind stirbt vor seinem fünften Lebensjahr. Wir bekämpfen die Armut und ihre dramatischen Konsequenzen.
Rund 70 Prozent der Bevölkerung in Guatemala leben in Armut, 9 Prozent sogar in extremer Armut. Die Folge: Jedes dritte Kind stirbt vor seinem fünften Lebensjahr. Wir bekämpfen die Armut und ihre dramatischen Konsequenzen.
Mehr erfahren

Gewalt gegen Kinder stoppen

Für viele Mädchen und Jungen ist Gewalt ein Teil ihres Alltags, ihrer ganzen Kindheit. In unseren weltweiten Projekten gegen Gewalt an Kindern kümmern wir uns daher um die Opfer und ziehen die Täter konsequent zur Verantwortung.
Für viele Mädchen und Jungen ist Gewalt ein Teil ihres Alltags, ihrer ganzen Kindheit. In unseren weltweiten Projekten gegen Gewalt an Kindern kümmern wir uns daher um die Opfer und ziehen die Täter konsequent zur Verantwortung.
Mehr erfahren

Katastrophenhilfe - Wenn das Unfassbare passiert

Zerstörte Dörfer, vernichtete Ernten, Leid, Krankheit und Tod: Katastrophen können Kindern alles nehmen, woran ihr Herz und ihr Leben hängen. Was bleibt, sind Hunger, Not, Trauer, Angst.
Zerstörte Dörfer, vernichtete Ernten, Leid, Krankheit und Tod: Katastrophen können Kindern alles nehmen, woran ihr Herz und ihr Leben hängen. Was bleibt, sind Hunger, Not, Trauer, Angst.
Mehr erfahren