Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Unterstützen Sie Kinder auf ihrem Weg in ein besseres Leben

Landkarte Afghanistan (Quelle: Angela Richter)

Die Situation im Land

Der Lebensstandard der afghanischen Bevölkerung gehört zu den schlechtesten weltweit. Etwa 54,5% der Afghanen leben unterhalb der Armutsgrenze. Mangelhafte Infrastruktur, die unsichere Sicherheitslage und die Korruption hindern das Wirtschaftswachstum. Die Gesundheitsversorgung ist weiterhin unzureichend. Viele Menschen, insbesondere auf dem Land, müssen tagelange Fußmärsche auf sich nehmen, um zur nächsten Krankenstation zu gelangen.
Mittlerweile, nach dem Sturz der Taliban, können 9,2 Millionen Kinder in die Schule gehen. Davon sind es aber deutlich weniger Mädchen, da sie in traditionellen Familien im Haushalt helfen müssen. Auch Frühverheiratung oder Behinderungen unterschiedlichster Art erschweren bzw. verhindern den Schulbesuch. Oft ist die Qualität des Schulunterrichts aber unzureichend. Durch den Jahrzehnte andauernden Krieg sind außerdem noch immer viele Schulgebäude nicht wieder vollständig aufgebaut. Die Menschen sind zudem verunsichert und ihr Misstrauen hält sie davon zurück, ihre Kinder in die Schule zu schicken.
Ein weiteres gesellschaftliches Problem ist der hohe Anteil an Menschen mit Behinderungen in der Bevölkerung, der auf anhaltenden Krieg, Mangelernährung und die gängige Praxis, innerhalb der eigenen Familie zu heiraten, zurück zu führen ist.

Kindernothilfe_Afghanistan Unterricht

So helfen wir

Die Situation der Kinder in Afghanistan ist sehr schlecht. Das Land hat die höchste Mütter- und Säuglingssterblichkeitsrate weltweit. Letzteres häufig aufgrund Durchfall- und Atemwegserkrankungen sowie Unterernährung. Mangelernährung verringert die Widerstandsfähigkeit gegenüber diesen Krankheiten. Es fehlt nicht nur an Nahrung, sondern auch an medizinischer Versorgung, insbesondere im Kampf gegen Infektionskrankheiten und beim Impfschutz. Außerdem werden Kinder häufig Opfer bei Selbstmordanschlägen. Viele sind durch den langanhaltenden Krieg traumatisiert. Weit verbreitet ist auch nach wie vor noch Kinderarbeit, durch die die Kinder vom Schulbesuch abgehalten werden und ihre Gesundheit oft nachhaltig geschädigt wird.
Die Kindernothilfe engagiert sich seit 2002 in Afghanistan und unterstützt heute fünf verschiedene Projekte. Die Förderung von Kindern sowie der Einsatz für Menschen mit Behinderungen, die Aufklärung, Prävention und Rehabilitation sind dabei die Hauptanliegen. In Selbsthilfegruppe bekommen Frauen zusätzliche Bildung. In einem weiteren Projekt werden Kinder und Jugendliche durch ein Buchprojekt gefördert. Seit November 2012 arbeitet die Kindernothilfe mit einem lokalen Partner zusammen, bei dem die Friedenserziehung für Kinder im Fokus steht. Gleichzeitig erhalten die Jungen und Mädchen im Grundschulalter dort Nachhilfeunterricht. Das Ziel der Projektarbeit in Afghanistan ist, insbesondere die Zivilgesellschaft zu stärken.
Spenden Sie jetzt

Informationen zur Arbeit der Kindernothilfe in Afghanistan auf einen Blick

Beginn der Arbeit 2002
Anzahl der Projekte aktuell 5
erreichte Kinder 44.600

Länderinfo

Mit den weltweit größten Vorkommen an Kupfer und großen Beständen an Gas, Öl, Kohle und seltenen Edelmetallen gehört Afghanistan zu den ressourcenreichsten Ländern der Welt. Jedoch gibt es kaum Industrieproduktion und keine wettbewerbsfähige Wirtschaftszweige. Das Land ist deshalb stark von Importen abhängig und mehr als 60 Prozent der Bevölkerung sind in der Landwirtschaft tätig.

Die Gesundheitsversorgung ist generell noch unzureichend. Es mangelt an Unterkünften, sauberem Trinkwasser (für nur die Hälfte der ländlichen Bevölkerung), Strom und medizinischer Grundversorgung. Immerhin haben heute 82 Prozent der Menschen überhaupt Zugang zur medizinischen Grundversorgung, davon aber nur 65 Prozent der Landbevölkerung. Sanitäre Anlagen sind nur für 32 Prozent der Bevölkerung zugänglich, im ländlichen Bereich ist die Situation dabei besonders gravierend. 

Offiziell besteht in Afghanistan eine Schulpflicht für Kinder von sieben bis dreizehn Jahren. Während es unter der Taliban - Herrschaft bis 2001 für Mädchen verboten war, zur Schule zu gehen, nehmen die Zahlen der Schülerinnen seitdem stetig zu.

Eindrücke aus unseren Projekten in Afghanistan

Kindernothilfe Afghanistan Corona Hilfe
SAMSUNG CAMERA PICTURES ID: 1077737
Kindernothilfe Afghanistan_Corona Hilfe
Kindernothilfe Afghanistan Corona Hilfe
SAMSUNG CAMERA PICTURES ID: 1077737
Kindernothilfe Afghanistan_Corona Hilfe
Trustbuehne 2020

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Helfen Sie Kindern und Familien aus der Armut

Unterstützen Sie mit einer Spende unsere weltweite Projektarbeit. Mit Ihrer Spende helfen Sie auch Mädchen und Jungen, die in Afghanistan unter Armut und sozialer Ungleichheit leiden.
Einmaliger Betrag
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Spende als Geschenkspende ein und Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.
Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Spende als Geschenkspende ein und Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Kindernothilfe bis auf Widerruf, die Spende von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Kindernothilfe auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Nachricht (optional)
Newsletter abonnieren
Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen müssen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder Ihre Präferenzen ändern.
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Jede Spende zählt!

Ihre Spende hilft uns, Kinderträume zu verwirklichen! Denn nur gemeinsam erreichen wir, dass Kinder in Not und ihre Familien ein Leben in Würde und mit guten Zukunftsperspektiven aufbauen können. 
Jetzt spenden

Unsere Arbeit in Asien

Asien ist ein Kontinent der Widersprüche. Während die Einen im Luxus schwelgen, leben Millionen von Menschen in Slums unter schlimmsten Bedingungen. Teils ohne Strom, Wasser oder medizinische Versorgung. In unseren Projekten geben wir Kindern eine Chance, der Armut zu entkommen.
Mehr erfahren

Einfache Maßnahmen retten Leben

Durch Aufklärung sowie Verteilung von Masken und Lebensmitteln können in Afghanistan viele Menschenleben gerettet und Kinder vor Ausbeutung geschützt werden. Ihre Spende hilft im Kampf gegen das Virus.
Mehr erfahren