Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Pakistan: Gemeinsam gegen ausbeuterische Kinderarbeit

Die Kinder in Pakistan leiden besonders unter der extrem ungleichen Einkommens- und Vermögensverteilung. Beinahe die Hälfte aller Mädchen und Jungen sind mangel- und unterernährt. Die Kindersterblichkeit ist eine der höchsten weltweit. Zum Alltag vieler Kinder gehört weiterhin harte Arbeit, um mit ihrem verdienten Geld ihre Familie zu unterstützen. Sie arbeiten auf dem Feld, in Manufakturen, als Bedienstete in wohlhabenden Familien oder als Straßenverkäufer. Zwar gibt es in Pakistan eine allgemeine Schulpflicht und mehr als die Hälfte der Kinder besuchen eine Schule, doch erreichen nicht einmal 50 Prozent von ihnen den Grundschulabschluss. Das Problem der zu geringen Zahl von Bildungseinrichtungen, der ungenügenden Qualität der Lehrinhalte und ungleichen regionalen Verteilung der Bildungseinrichtungen setzt sich in der Berufsbildung fort.
Auch unter der Corona-Pandemie leiden Kinder besonders. So musste zum Beispiel die groß angelegte Polio-Impfung ausgesetzt werden. Auch andere lebenswichtige Gesundheitssysteme sind stark eingeschränkt und gefährden das Leben von hunderttausenden Müttern und Kinder. 
Mehr anzeigen

Unser Einsatz in Pakistan in Zahlen

1978

Beginn der Arbeit in Pakistan

14

Projekte

25 000

Kinder in den Projekten

Eindrücke aus unseren Projekten in Pakistan

Selbsthilfegruppen Pakistan
SHG Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Kindernothilfe Frauenprojekt Nähmaschine Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
SHG Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Kindernothilfe Frauenprojekt Nähmaschine Pakistan

Seriös und effizient

Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich – seit 1992.
Mehr anzeigen

Wir sind gerne für Sie da

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Andreas Hirsch)

Infoservice der Kindernothilfe

0203 7789 111

info@kindernothilfe.de

Helfen Sie Kindern und Familien aus der Armut

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine einmalige Spende für unsere weltweite Projektarbeit zu tätigen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie auch Mädchen und Jungen, die in Pakistan unter Armut und sozialer Ungleichheit leiden.

25 €
ermöglichen es zum Beispiel, eine Person in dem Umgang mit Frühwarnsystemen zu schulen.
auswählen
63 €
statten beispielsweise ein Lern-Center mit Sport- und Lernmaterial aus.
auswählen
94 €
helfen zum Beispiel dabei, dürreresistente Bäume zu pflanzen.
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag
Mein digitales Projekt
Meine Patenschaft
Meine Spende für Kinder in Not
Zahlungsart

Das könnte Sie auch interessieren

Bangladesch Kinder

Bangladesch: Einsatz gegen Kinderarbeit

Kinderrechte werden in Bangladesch häufig missachtet. Ein großes Problem: Kinderarbeit. Die Kindernothilfe arbeitet mit ihren Partnern vor Ort zusammen und kann dadurch mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche unterstützen.

Kinderrechte werden in Bangladesch häufig missachtet. Ein großes Problem: Kinderarbeit. Die Kindernothilfe arbeitet mit ihren Partnern vor Ort zusammen und kann dadurch mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche unterstützen.

Mehr erfahren
Drei Mädchen aus Indonesien sitzen an einem Seeufer und lächeln schüchtern. (Quelle: Lennart Zech)

Indonesien: Zwischen Armut und Ausbeutung

Indonesien ist geprägt von großer Armut und Ausbeutung von Kindern. Wir setzen uns vor Ort gegen diese Ausbeutung und für ein freies Leben der Kinder ein.
Indonesien ist geprägt von großer Armut und Ausbeutung von Kindern. Wir setzen uns vor Ort gegen diese Ausbeutung und für ein freies Leben der Kinder ein.
Mehr erfahren
Ein Junge sitzt allein auf einer Treppe und verbirgt sein Gesicht in seinen Händen, er hat die Knie hochgezogen. (Quelle: Jakob Studnar)

Philippinen: Kinder vor Ausbeutung schützen

Wenn die Flucht auf die Straße für Kinder die einzige Alternative ist, muss sich etwas ändern. Mit unseren lokalen Partnern fördern wir deshalb Projekte, die den Kindern Schutz und ein sicheres Dach über dem Kopf bieten.

Wenn die Flucht auf die Straße für Kinder die einzige Alternative ist, muss sich etwas ändern. Mit unseren lokalen Partnern fördern wir deshalb Projekte, die den Kindern Schutz und ein sicheres Dach über dem Kopf bieten.

Mehr erfahren