Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Gemeinsam gegen ausbeuterische Kinderarbeit

Landkarte von Pakistan (Quelle: Ralf Krämer)

Die Situation in Pakistan

Die Kinder in Pakistan leiden besonders unter der extrem ungleichen Einkommens- und Vermögensverteilung. Beinahe die Hälfte aller Mädchen und Jungen sind mangel- und unterernährt. Die Kindersterblichkeit ist eine der höchsten weltweit. Zum Alltag vieler Kinder gehört weiterhin harte Arbeit, um mit ihrem verdienten Geld ihre Familie zu unterstützen. Sie arbeiten auf dem Feld, in Manufakturen, als Bedienstete in wohlhabenden Familien oder als Straßenverkäufer. Zwar gibt es in Pakistan eine allgemeine Schulpflicht und 64 Prozent der Kinder besuchen eine Schule, doch erreicht nicht einmal die Hälfte von ihnen den Grundschulabschluss nach der 5. Klasse. Das Problem der zu geringen Zahl von Bildungseinrichtungen, der ungenügenden Qualität der Lehrinhalte und ungleichen regionalen Verteilung der Bildungseinrichtungen setzt sich in der Berufsbildung fort.
Auch unter der Corona-Pandemie leiden Kinder besonders. So musste zum Beispiel die großangelegte Polio-Impfung ausgesetzt werden. Auch andere lebenswichtige Gesundheitssysteme sind stark eingeschränkt und gefährden das Leben von hunderttausenden Müttern und Kinder.

Kinderarbeit in Pakistan

So helfen wir

Wir arbeiten mit verschiedenen Partnerorganisationen zusammen. Zu Beginn wurden hauptsächlich Wohnheime unterstützt, in denen Kinder, die in ihren Heimatorten nicht die Möglichkeit hatten, zur Schule zu gehen, betreut werden. Diese Wohnheime werden bis heute weiterhin durch unsere Spendeneinnahmen mitfinanziert. Mittlerweile stehen Gemeinwesensprojekte im Mittelpunkt unserer Arbeit in Pakistan, die sowohl einzelnen Kindern als auch ganzen Gemeinden und Dörfern helfen. Das Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe. Verschiedene Gruppe treffen sich und sprechen über Themen wie Gesundheit und Bildung. Sie lernen unter anderem, wie sie ein Haushaltsbuch führen oder auch Erträge gemeinsam sparen, um mögliche geschäftliche Ideen umzusetzen. Weiterhin unterstützen wir Partner, die Kinder vor ausbeuterischer Arbeit schützen, indem sie Bildungsmöglichkeiten schaffen und neue Perspektiven eröffnen.

Spenden Sie jetzt

Informationen zur Arbeit der Kindernothilfe in Pakistan auf einen Blick

Beginn der Arbeit 1978
Anzahl der Projekte 17
erreichte Kinder  10.700

Länderinfo

Aufgrund der Traditionen und den streng ausgelegten islamischen Geboten von Sittsamkeit, nehmen Frauen kaum am öffentlichen Leben teil. Im Vergleich zu Männern machen Frauen ur 23 Prozent der erwerbstätigen Bevölkerung aus. Mädchen gehen nur knapp vier Jahre zur Schule, Jungen dagegen rund sieben Jahre. Dadurch können Mädchen nur zu einem Viertel so häufig lesen und schreiben wie Jungen im gleichen Alter.

Durch die schlimmste Flutkatastrophe in der Landesgeschichte im Jahr 2010 hat sich die Situation noch verschärft, da mehrere tausend Bildungsgebäude zerstört wurden und die Kinder nur provisorisch unterrichtet werden konnten. Millionen von Menschen mussten in Zeltstädten untergebracht und notdürftig medizinisch versorgt werden. Internationale Hilfe wurde geleistet. Doch die Schäden waren von immensem Ausmaß: Die Gesundheits- und Ernährungssituation von Millionen von Kindern war kritisch. Das Wasser zerstörte neben Häusern auch die Ernten und Lebensmittel in Milliardenhöhe.

Rund 41 Prozent der arbeitenden Bevölkerung ist in der Landwirtschaft tätig. Dennoch stehen den Exporten von Baumwollstoffen, Lederwaren, Erdölprodukten, Düngemitteln, Zement, Zucker, Tabak und Papier wesentlich höhere Importe gegenüber. Die starke Fokussierung der Exporte im Bereich der Textilindustrie macht das Land besonders anfällig für Preisschwankungen am Weltmarkt und stark abhängig von der globalen Konjunktur. Neben industriellen Ausrüstungsgütern und Agrarprodukten wie Tee oder Gewürze importiert das Land Nahrungsmittel in großem Umfang. Darüber hinaus verfügt Pakistan  jedoch über weitreichende Gasreserven und Vorkommen an Edelmetallen.

Mehr anzeigen

Eindrücke aus unseren Projekten in Pakistan

Selbsthilfegruppen Pakistan
SHG Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Kindernothilfe Frauenprojekt Nähmaschine Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
SHG Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Selbsthilfegruppen Pakistan
Kindernothilfe Frauenprojekt Nähmaschine Pakistan
Kindernothilfe_Shan (12) aus Pakistan

Endlich ein bisschen Kindheit für Shan

Tief unten im Schacht, etwa 1.000 Meter tief im Berg, arbeitet Shan. In brütender Hitze schaufelt er Kohlestücke in zwei Taschen, die über dem Rücken eines Esels hängen. Der Zwölfjährige ist Kohletransporter, auch Tapali genannt. Täglich schuftet er mehrere Stunden lang in der Kohlemiene, um Geld für sich und seine Familie zu verdienen, damit sie überleben können. Erlaubt ist Kinderarbeit im Land nicht, aber in der Gesellschaft anerkannt. "Durch den vielen Staub haben wir Probleme beim Atmen", erzählt Shan. Eine Schule hat er nie besucht, und kann daher weder lesen, schreiben noch rechnen. Aber es gibt Hoffnung. Im "Fun Learning Center", einer lokalen Partnerorganisation der Kindernothilfe, kann er jeden Nachmittag für drei Stunden Kind sein und endlich lernen. Außerdem bekommt er dort sauberes Trinkwasser. Abends hat Shan sogar noch Energie, um gemeinsam mit den anderen Kindern zu spielen. Der Junge ist sehr wissbegierig und ehrgeizig, um etwas in seinem Leben zu ändern: "Es wird der Tag kommen, an dem ich das nicht mehr tun muss und einen anderen Job machen kann", sagt er zuversichtlich.

Das Verhältnis von Werbung und Verwaltungsausgaben (Quelle: Kindernothilfe)

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Helfen Sie Kindern und Familien aus der Armut

Helfen Sie Kindern und ihren Familien in unseren weltweiten Projektländern. Mit ihrer Spende unterstützen Sie auch Mädchen und Jungen, die in Pakistan unter Armut und sozialer Ungleichheit leiden.
Mehr anzeigen
Einmaliger Betrag
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Spende als Geschenkspende ein und Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.
Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Spende als Geschenkspende ein und Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Kindernothilfe bis auf Widerruf, die Spende von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Kindernothilfe auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Nachricht (optional)
Newsletter abonnieren
Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen müssen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder Ihre Präferenzen ändern.
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Werden Sie Kinderpate!

Möchten Sie einem Kind die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft geben? Dann übernehmen Sie eine Patenschaft für ein Kind und schenken Sie Zukunft!
Mehr erfahren

Unsere Arbeit in Asien

Asien ist ein Kontinent der Widersprüche. Während die Einen im Luxus schwelgen, leben Millionen von Menschen in Slums unter schlimmsten Bedingungen. Teils ohne Strom, Wasser oder medizinische Versorgung. In unseren Projekten geben wir Kindern eine Chance, der Armut zu entkommen.
Mehr erfahren

Pakistan: Das Leben riskieren, um zu überleben

Einen Kilometer unter Tage setzt Shan täglich sein Leben aufs Spiel. Der Zwölfjährige schuftet in einer maroden pakistanischen Kohlemine, damit seine Familie überleben kann. Unser Partner Rasti will den Kindern eine Alternative bieten.
Mehr erfahren