Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Mit einer Testamentsspende viel für Kinder in Not bewirken

Was bleibt, wenn ich gehe? Welche Spuren hinterlasse ich? Werde ich in Erinnerung bleiben? Fragen, die fast jeden Menschen irgendwann bewegen. Wenn Sie der Kindernothilfe Ihren Nachlass ganz oder in Teilen zuwenden, helfen Sie Mädchen und Jungen in Not. Bei Fragen zur Erstellung Ihres Testaments helfen wir gerne weiter.

Schenken Sie mit einer Testamentsspende Zukunft

Viele Menschen haben den Wunsch, nach ihrem Tod Spuren zu hinterlassen. In der eigenen Familie oder zum Wohl der Allgemeinheit. Eine Testamentsspende bietet diese Möglichkeit. Oft genügt dafür schon ein Satz.

Wenn Sie die Kindernothilfe als Erben einsetzen oder ein Vermächtnis aussprechen, schenken Sie benachteiligten Mädchen und Jungen die Chance auf eine bessere Zukunft.

Unsere Unterstützung - vom Gedanken bis zur Testamentsspende

Fast jeder Mensch erreicht in seinem Leben früher oder später einen Punkt, an dem er darüber nachdenkt, was bleiben soll. Das Testament bietet diese Möglichkeit: Legen Sie rechtzeitig fest, wie Ihr Letzter Wille aussehen und formuliert werden soll. Wir unterstützen Sie kostenlos und unverbindlich. Unser Team steht Ihnen für persönliche Gespräche, Telefonate oder E-Mail-Anfragen zur Verfügung.

Immer wieder spüren wir in unseren Gesprächen, dass sich Menschen bereits Gedanken darüber gemacht haben, wie der persönliche Nachlass geregelt und der Letzte Wille erfüllt werden soll. Häufig bleiben dabei Fragen offen: Was ist der Unterschied zwischen Vermachen und Vererben? Soll der eigene Nachlass gespendet oder gestiftet werden? Wie muss ein Testament formuliert und wo sollte es aufbewahrt werden?

Auf Fragen wie diese geben wir Antworten. Die Kindernothilfe informiert Sie individuell, sucht mit Ihnen nach der besten Lösung für Ihr Anliegen und nimmt sich Zeit für Sie.

Gerne machen wir Ihnen Vorschläge, wo und in welcher Form Ihr Nachlass Kindern in Not helfen kann. Gemeinsam finden wir einen Verwendungszweck, der Ihrem Wunsch und den Bedürfnissen der Kinder entspricht.

Wir beraten Sie unverbindlich

Jedes Jahr entscheiden sich Menschen dafür, die Kindernothilfe in ihrem Testament mit einer Erbschaft oder einem Vermächtnis zu bedenken. Nicht immer haben diese Menschen die Arbeit der Kindernothilfe seit Langem unterstützt.

Wir beraten Sie mit Ihren Anliegen und Fragen individuell und arbeiten eng mit Expert:innen für Erbrecht zusammen. Ob ein Testament rechtssicher formuliert ist oder wer gesetzlicher Erbe wird, müssen Sie nicht selbst herausfinden. Auf Wunsch lassen wir Ihren Entwurf juristisch prüfen.

Unser Versprechen: Wir informieren Sie transparent und offen.

Gerne stellen wir Ihnen geeignetes Informationsmaterial zur Testamentsspende zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unverbindlich und bestellen Sie über folgendes Formular Ihr Vorsorgepaket!

Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihren Nachlass spenden


Emotionale Gründe
Kindern in Not zu helfen, ist nicht nur für uns, sondern für viele unserer Spender:innen eine Herzensangelegenheit. Umso wichtiger ist es für sie, die Gewissheit zu haben, dass ihr Engagement nach ihrem Tod fortgeführt wird. Mit einer Testamentsspende hinterlassen Sie dort einen Fußabdruck, wo Sie es wollen.

Rationale Gründe
Manche Menschen haben keine Verwandten oder Vertrauenspersonen mehr, denen ein Nachlass übertragen werden kann.

Familienunfrieden
Die Kindernothilfe wird als gemeinnützige Organisation gelegentlich im Testament berücksichtigt, wenn die gesetzlich festgelegten Erben nicht mehr als den zustehenden Pflichtteil erhalten sollen.

Schlusserbschaft im Berliner Testament
Das „Berliner Testament“ ist eine spezielle Variante des gemeinschaftlichen Testaments. Es sieht vor, dass sich Ehepartner jeweils als Erbe des anderen einsetzen. Für eine solche Regelung wird ein Schlusserbe benötigt, an den der Nachlass nach dem Tod des verbliebenen Ehepartners übertragen werden kann. Viele Ehepaare entscheiden sich für eine wohltätige Organisation als Schlusserben.

Steuerliche Vorteile
Die Kindernothilfe ist als wohltätige Organisation von der Erbschaftssteuer befreit. Testamentsspender:innen haben Gewissheit, dass 100% der Spende bei uns ankommen. Informieren Sie sich hier, wie die Kindernothilfe Spendengelder einsetzt.

Erste Schritte zum Testament - Entscheidungsmöglichkeiten für den Spender

Bevor ein Testament rechtssicher formuliert ist, stellen sich vielleicht Fragen. Wem soll etwas vererbt und wem etwas vermacht werden? Möchte ich mit meinem Nachlass den Verein Kindernothilfe direkt unterstützen oder soll mein Nachlass nachhaltig über die Einsetzung der Kindernothilfe Stiftung wirken? Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten auf und beraten Sie entsprechend Ihrer Wünsche bei der Frage, wie Ihr Nachlass wirken kann.

Den letzten Willen formulieren

Ihr Testament gibt Ihnen Gewissheit, dass alles geregelt ist. Beim Aufsetzen sind viele Aspekte zu berücksichtigen. Wird ein Testament angefochten, können einzelne Formulierungen oder Formfehler darüber entscheiden, ob der Letzte Wille insgesamt Gültigkeit behält. Unser Vorsorgeratgeber gibt Ihnen Orientierung und unterstützt Sie beim Erstellen der notwendigen Dokumente. Damit Ihr Letzter Wille erfüllt werden kann.

Was geschieht nach Ihrem Tod mit Ihrem Nachlass?

Mit einem Testament können Sie sich auf Ihren Abschied und Ihre Angehörigen auf die Zeit vorbereiten, in der sie ohne Sie weiterleben werden. Erfahren Sie, wie die Kindernothilfe Ihren letzten Willen erfüllt.

Was, wann und wie? - FAQ Testament und Testamentsspende

Das Aufsetzen eines Testaments ist mit vielen Fragen verbunden. Jede einzelne kann einen entscheidenden Unterschied machen. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Kontakt

Marco Hofmann, Manager Testamente und Erbschaft (Quelle: Ralf Krämer)

Marco Hofmann

Telefon: 0203 7789 178

E-Mail: marco.hofmann@kindernothilfe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Dokumente erstellen

Testament erstellen - aber wie? Jeder Mensch kann zu Lebzeiten dazu beitragen, dass die wichtigsten Dokumente korrekt formuliert und am richtigen Ort hinterlegt sind.
Mehr erfahren

Testamentspende: Vererben oder vermachen?

Im Erbrecht und bei Testamentsspenden ist einiges zu beachten. Ein Beratungsgespräch mit der Kindernothilfe beantwortet Ihre wichtigsten Fragen.
Mehr erfahren

Das Nachlassteam der Kindernothilfe

Sie möchten der Kindernothilfe in Ihrem Testament bedenken? Wir erklären Ihnen, wie unser Nachlassteam dieser Verantwortung gerecht wird.
Mehr erfahren
Weitere Informationen zum Thema Vererben sowie eine Liste von Fachanwälten finden Sie z. B,. hier: www.erbrechtsinfo.com

Erbrechtsinfo.com - Das Infoportal rund um´s Erbrecht in Deutschland Das Informationsportal zum Thema Erbrecht in Deutschland.
In informativen Artikeln, werden komplexe Rechtsaspekte leicht verständlich behandelt und wichtige Informationen und Hinweise geboten. Von der Planung des eigenen Nachlasses, über die Besonderheiten von Schenkungen und Testament spenden, bis hin zur Durchsetzung der eigenen Erbansprüche, bietet Erbrechtsinfo seinen Lesern all jene Grundlagen, die nötig sind, um in Sachen Erbrecht auf der rechts sicheren Seite zu sein. www.erbrechtsinfo.com