Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Ein Gemeinschaftszentrum schafft Bildung und Perspektiven

In der Region des oberen Chouf lebt eine große Anzahl an Geflüchteten aus Syrien in extremer Armut. Fast ein Drittel der Kinder kann nicht zur Schule gehen. Nur ein Viertel der Jugendlichen besucht eine Schule. Die meisten der jungen Erwachsenen haben keine Arbeit und somit kein Einkommen.

Kinder und Jugendliche brauchen den Austausch mit Gleichaltrigen, brauchen immer wieder neuen Input, damit sie ihre Persönlichkeit und eine eigene Meinung bilden können. Die klassische Schuldbildung ist enorm wichtig, jedoch braucht es darüber hinaus noch viel mehr, damit Mädchen und Jungen zu reifen Erwachsenen heranwachsen können. Darum haben wir mit unserem Partner AMURT das "Community Arts Center" ins Leben gerufen. In diesem Gemeinschaftszentrum können 3.300 Mädchen und Jungen sich engagieren und an diversen Veranstaltungen aus dem künstlerischen, kulturellen und dem Bildungsbereich teilnehmen. 

Kinderrechte stärken: Jeden Monat gibt es Veranstaltungen über die Themen Kinderrechte und Kinderschutz. Eltern lernen in Workshops, wie sie positiv und gewaltfrei mit ihren Kindern kommunizieren, wie gewaltfreie Kindererziehung funktioniert und wie sie ihre Kinder vor sexueller Gewalt und Drogenmissbrauch schützen können.

Kreativität fördern: Sich kreativ ausleben zu können hilft dabei, negative Erlebnisse, zum Beispiel aus dem Krieg oder von der Flucht, zu verarbeiten und psychisch gefestigt durchs Leben zu gehen. Aus diesem Grund werden Kurse in den Bereichen Theater, Tanz, Video, Fotografie, kreatives Schreiben und Malen angeboten. Auch eine Clownschule gibt es. Darüber hinaus lernen die Mädchen und Jungen alles Notwendige zum Thema Umweltschutz und Kommunikation.

Psychologische Hilfe: Krieg, Flucht, Gewalt, wirtschaftliche Notlagen – das alles kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Psyche haben. Daher wird den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die an den Aktivitäten im Gemeinschaftszentrum teilnehmen, psychologische Hilfe im Rahmen von Therapiesitzungen angeboten.

Freiwilligenarbeit: Kinder und Jugendliche bekommen die Möglichkeit, sich freiwillig im Projekt zu engagieren. Das Ziel ist, dass so die soziale Interaktion zwischen den Kinder und Jugendlichen, aber auch die Bindung zur Gemeinschaft gestärkt wird. Die Mädchen und Jungen werden motiviert, sich zu Kinder- und Jugendkomitees zusammenzuschließen. Sie haben etwa ein Mitspracherecht, wenn es um neue Angebote und Aktivitäten des Zentrums geht.

 


Mehr anzeigen

Werden Sie Projektpate und ermöglichen Sie Bildung im Libanon

Die Kosten jedes Projekts werden in kleine Teile aufgeteilt und jeder Spender kann so viele Anteile (á 15 €) übernehmen, wie er möchte. Je mehr Menschen also mithelfen, desto größer ist die Hilfe – und desto schneller können wir zusammen Kindern und Jugendlichen im Libanon helfen:

- oder -

Landkarte von Libanon (Quelle: Ralf Krämer)

Die Situation im Libanon

Der Libanon ist seit Jahren Zufluchtsort für Menschen aus den umliegenden Krisenregionen. Neben Geflüchteten aus Syrien leben auch hunderttausende Palästinenser im Land - der Staat war und ist mit der Ankunft so vieler Menschen überfordert. Das Recht eines jeden Kindes auf Bildung konnte der Libanon bei den Menschenmassen, die in den überfüllten Städten und Camps stranden, bisher nicht sicherstellen. Mädchen und Jungen leben in ständiger Unsicherheit und Angst. Seit Oktober 2019 verschlechtert sicht die soziale, politische und wirtschaftliche Situation im Libanon immer weiter. Streiks, die Auflösung der Regierung und Inflation beuteln das Land. Die Corona-Pandemie und die schreckliche Explosion im Hafen von Beirut im Sommer 2020 tun ihr übriges, um das Land weiter zu schwächen. Psychische Probleme häufen sich, häusliche Gewalt und Gewalt auf den Straßen nehmen zu, Kinder müssen die Schule verlassen, Familien bricht ihr komplettes Einkommen weg.

Informationen rund um das Projekt

Projektbeginn

01.01.2020

Projektregion

Chouf-Distrikt, Libanon

Fokus

Kinderrechte, Bildung 

Das haben wir mit Ihren Spenden weltweit geschafft

Eindrücke aus unserem Projekt im Chouf-Distrikt

Jugendliche aus dem Libanon bei einem Vortrag.
Jugendliche aus dem Libanon wollen lernen.
Ein bunt gestalteter Klassenraum im Projekt im Libanon.
Jugendliche aus dem Libanon bei einem Vortrag.
Jugendliche aus dem Libanon wollen lernen.
Ein bunt gestalteter Klassenraum im Projekt im Libanon.

Wir sind gerne für Sie da

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter 0203 7789 111.

Oder hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht: 

Das Verhältnis von Werbung und Verwaltungsausgaben (Quelle: Kindernothilfe)

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren. 

Übernehmen Sie eine Projektpatenschaft und ermöglichen Sie Kindern und Jugendlichen im Libanon Bildung

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine Projektpatenschaft für das Bildungsprojekt im Libanon zu übernehmen. Schon mit 15 Euro leisten Sie einen wertvollen Beitrag dazu, Kindern und Jugendlichen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

- oder -

Persönliche Angaben
Spenden als
Zur steuerlichen Absetzbarkeit Ihrer Spende können Sie eine Spendenbescheinigung anfordern. Für Zuwendungen bis 300 Euro genügt ein Kontoauszug zur Vorlage beim Finanzamt.
Zahlungsart
Datenschutzerklärung

Das könnte Sie auch interessieren

Werden Sie Kinderpate!

Möchten Sie einem Kind die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft geben? Dann übernehmen Sie eine Patenschaft für ein Kind und schenken Sie Zukunft!
Mehr erfahren

Libanon: Das Wichtigste ist eine Schule im Camp

Die Schule der syrischen Lehrerin Ghada ist ein wahrer Lichtblick für die geflüchteten Mädchen und Jungen aus Syrien. Sie leben in einer Umgebung, die nichts mit einer normalen Kindheit gemein hat.
Mehr erfahren

Werden Sie aktiv!

Unterstützen Sie die Kindernothilfe - ob alleine oder im Team. Wir haben einige Möglichkeiten des Engagements zusammengetragen.
Mehr erfahren