Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Endlich wieder Kind sein - Helfen Sie Waisenkindern in Südafrika

Viele der Kinder im Projektland in Südafrika müssen ohne ihre Eltern aufwachsen. Als (Halb)Waisen kommen sie glücklicherweise oft bei Verwandten unter, die sich um die Mädchen und Jungen kümmern. Mitarbeitende unseres Partners Thandanani unterstützen sie und die Familien mit ihrem Projekt "OVC Family Strengthening" in den Townships Msunduzi und Richmond in der Nähe von Pietermaritzburg, KwaZulu-Natal. Ziel ist es, die Gemeinden zu befähigen, selbst für Waisen und die Mädchen und Jungen  – besonders solche, die durch HIV und Aids direkt oder indirekt betroffen sind – zu sorgen. So helfen Mitarbeitende dabei, einen sicheren Wohnraum zu finden, Lebensmittel zu erhalten und staatliche Gelder zu beantragen, das für viele Menschen eine große Hürde ist. 

 

Bildung: Viele der betreuten Familien können sich teure Schuluniformen und -material für ihre Kinder nicht leisten. Das Tragen von älterer Kleidung hat Stigmatisierung und Ausgrenzung zur Folge. Daher wird zu Beginn eines jeden Schuljahres der Zustand der Uniformen der betreuten Schülerinnen und Schüler begutachtet und wenn nötig, Gutscheine für den Kauf neuer Uniformen ausgehändigt. Zudem überprüfen die Projektmitarbeitenden bei regelmäßigen Schulbesuchen die Schulleistungen und die Kontinuität der Anwesenheit der Kinder und sprechen bei Bedarf mit den Erziehungsberechtigten. Außerdem bietet der Partner ein Programm zur frühkindlichen Entwicklung an. 

Gesundheit: Unzureichende Versorgung von Menschen, die mit HIV leben, eine Mangelernährung der Kinder, ein unzureichendes Gesundheitsbewusstsein der Erziehungsberechtigten sowie fehlende finanzielle Mittel für Transporte ins Krankenhaus oder zu Ärtzen sind große Probleme der Regionen. Der Partner hat ein eigenes Gesundheitsprogramm aufgestellt, und hilft in den Häusern der Familien mit Vorsorgeuntersuchungen, Aufklärung und ärztlichen Tests. So werden Kinder früh auf HIV und Tuberkulose getestet.

Psychologische Unterstützung: Viele der Kinder mussten in ihren jungen Jahren Erfahrungen machen, die sie negativ geprägt haben: Verlust, Leid, Not und Trauer. Um ihnen bei der Bewältigung ihrer traumatischen Vergangenheit zu helfen, erhalten die Mädchen und Jungen emotionale Unterstützung in Gruppen. Gemeinsam mit Gleichaltrigen verarbeiten sie mit spielerischen Methoden ihre Erfahrungen und stärken ihr Selbstwusstsein. Sie können sich austauschen, spielen, Freunde finden und wieder Kind sein. 


Landkarte Südafrika (Quelle: Kindernothilfe/Angela Richter)

Kinderarmut weit verbreitet 

Obwohl mehr als 17 Millionen Kinder und Erwachsene jeden Monat von der Regierung einen sogenannten social grant, eine Art Sozialhilfe, erhielten, ist die Kinderarmut in Südafrika mit über 11,6 Millionen Kindern ( 59%), die unterhalb der oberen Armutsgrenze leben, weiterhin sehr hoch. Oftmals sind ganze Familien von der Sozialhilfe abhängig. Die bevölkerungsreichste Provinz Südafrikas, KwaZulu-Natal, ist von unterschiedlichen sozialen und wirtschaftlichen Problemen gezeichnet. Die HIV-Rate liegt mit 40% sehr hoch. Südafrika ist zwar das Land, in dem etwa die Hälfte der HIV-Infizierten mit anti-retroviralen Medikamenten versorgt werden, doch bei rund sieben Millionen HIV-Positiven und täglich 1000 Neuinfizierten, ist deutlich mehr Hilfe erforderlich. Es gibt viele Waisen und Kinder, deren Eltern schwer erkranken und jung sterben. Hinzu kommen eine hohe Arbeitslosenquote und fehlende Perspektiven für Jugendliche und junge Erwachsene.

Mit einer Kinderpatenschaft besonders nachhaltig helfen:

Kinderträume unterstützen - So hilft unser Partner in schwierigen Zeiten

Wichtige Infos rund um das Projekt

Beginn: 2007

Projektregion: Pietermaritzburg, KwaZulu-Natal

Ziele: Familienstärkung, Traumabewältigung sowie Bildung für alle Kinder ermöglichen

Maßnahmen: ärztliche Betreuung, psychosoziale Unterstützung sowie praktische Hilfe für zu Hause


Unsere Stimme aus dem Projekt

Sozialarbeiter Mduduzi Zuma (Foto: Anne Becker) Pietermaritzburg, Südafrika: Kinder wachsen als Waisen und Halbwaisen auf. Der Kindernothilfe-Partner Thandanani hilft Kindern mit einer "Memory Box" dabei, Erinnerungen an die Verstorbenen am Leben ...
"Wir unterstützen Familien für einige Jahre und helfen ihnen dabei, auf eigenen Beinen stehen zu können."
Mduduzi Zuma, Sozialarbeiter der Organisaition (rechts im Bild).

Eindrücke aus unserem Projekt in Südafrika

Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani (Foto: Anne Becker)
Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani (Foto: Anne Becker)
Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani in Südafrika (Foto: Anne Becker)
Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani (Foto: Anne Becker)
Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani (Foto: Anne Becker)
Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani (Foto: Anne Becker)
Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani in Südafrika (Foto: Anne Becker)
Pietermaritzburg, Südafrika: Kindernothilfe-Partner Thandanani (Foto: Anne Becker)
Zwei Hände, die sich gegenseitig halten. (Quelle: Jakob Studnar)

Was wir 2020 geschafft haben

✔ Betreuung von mehr als 1.700 Kinder
✔ Rund 3.500 Hausbesuchen inkl. Ausstattung vieler Häuser mit Haushaltsutensilien
✔ 70 Gemüsegärten angelegt und 132 erweitert
✔ 249 Kinder und 195 Erwachsene profitierten von Gesundheitserziehungen und Vorsorgeuntersuchungen
✔ Kindergruppen und Lebenskompetenzprogramme halfen 162 Kindern und Jugendlichen bei der Trauma-Verarbeitung

Fragen, die uns oft gestellt werden

Wie lange dauert eine Kinderpatenschaft?

Die durchschnittliche Förderdauer eines Patenkindes beträgt etwa fünf Jahre. Eine Patenschaft ist immer eine Begleitung auf Zeit. Wichtiges Ziel ist die Stärkung der Selbsthilfekräfte und der Eigeninitiative der Menschen, damit die Familien selbst für ihre Kinder sorgen können. Wenn Sie die Patenschaft für ein Kind übernehmen, ist die Dauer von den Erfordernissen vor Ort abhängig.

In einigen Fällen konzentrieren sich die Programme auf einen bestimmten Lebensabschnitt. Entwicklungen einer Gemeinde oder eines Dorfes ("Gemeinwesenentwicklung") dauern in der Regel mehrere Jahre, bis die Gemeinschaft aus eigener Kraft für sich sorgen kann

Was kostet eine Kinderpatenschaft?

Eine Kinderpatenschaft kostet monatlich 39 Euro. Damit finanzieren wir Hilfe, die nicht nur einem einzigen Kind zugute kommt, sondern auch die Familie und das Umfeld fördert. Denn nur so kann eine Entwicklung wirklich nachhaltig sein. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf die Qualität unserer Projekte und entwickeln diese stetig weiter. Unsere Partner vor Ort, mit denen wir die Projekte durchführen, begleiten und beraten wir sehr eng, um das beste Ergebnis für die Kinder und Jugendlichen zu erzielen. Wir setzen uns auch dafür ein, dass sich die politischen Rahmenbedingungen in unseren Projektländern dauerhaft verbessern. Dafür engagieren wir uns in Bündnissen und machen Lobby- und Advocacy-Arbeit.

Gehe ich eine vertragliche Verpflichtung ein?

Nein, wenn Sie eine Patenschaft für ein Kind übernehmen, gehen Sie keine vertragliche Verpflichtung ein. Sie können Ihr Engagement jederzeit – ohne Angabe von Gründen – beenden.

Sie möchten eine Kinderpatenschaft verschenken?

Wenn Sie eine Kinderpatenschaft verschenken möchten, teilen Sie uns dies bei der Übernahme einer Patenschaft einfach mit. Dafür haben wir im Formular zur Übernahme einer Patenschaft extra ein Nachrichtenfeld eingerichtet.

Eine Kinderpatenschaft ist ein Geschenk, das vielfach Freude macht: dem Beschenkten, dem Patenkind und Ihnen selbst. 

Kann ich mein Patenkind besuchen?

Aber ja! Die Mädchen und Jungen freuen sich sehr, ihre Paten kennenzulernen. Und Sie selbst können sich bei einem Besuch vor Ort vom Entwicklungsfortschritt des Kindes und des Projekts überzeugen. Ein solcher Besuch kann zum Brückenschlag zwischen Kulturen werden.

Wenn Sie eine Reise planen, sprechen Sie uns bitte mindestens einen Monat vorher an. So können wir alle Beteiligten vor Ort über Ihren Besuch informieren. Sicher haben wir auch noch einige Reisetipps für Sie.

Kann mein Patenkind mich besuchen?

Leider können wir einen solchen Besuch nicht ermöglichen. Er ist aus unserer Erfahrung auch nicht empfehlenswert. Schon die formalen Hürden sind fast unüberwindlich. So müssen Minderjährige von einem Erwachsenen aus ihrem Herkunftsland begleitet werden. Außerdem fehlt in vielen Fällen ein Pass für Visum und Einreise. Die Paten müssen sich außerdem bei der Ausländerbehörde verpflichten, alle Kosten zu tragen - auch bei Notfällen.

Auch psychologische Gründe spielen eine Rolle. Die meisten Kinder leben in unvorstellbarer Armut. Reisen kennen sie nicht einmal im eigenen Land. Sie waren noch nie von den Menschen in ihrer Umgebung getrennt. Die Erfahrung zeigt, dass es schlimme Folgen haben kann, wenn sie mit einer fremden Kultur, ungewohntem Essen und Klima konfrontiert werden.

Wenn Sie eine Patenschaft für ein Kind übernehmen und das Kind kennenlernen möchten, empfehlen wir daher immer, dass Sie selbst reisen.

Etwas anderes ist es, wenn die Patenkinder erwachsen geworden sind, mehr Lebenserfahrung haben und für sich selbst aufkommen können. 

Haben Sie noch weitere Fragen?

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter 0203 7789 111.

Oder hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht: 

Das Verhältnis von Werbung und Verwaltungsausgaben (Quelle: Kindernothilfe)

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren.

Jetzt Pate werden und Kindern wieder ein Lächeln schenken

Mit einer Kinderpatenschaft leisten Sie mit 39 Euro im Monat einen wertvollen Beitrag dazu, dass weitere Mädchen und Jungen ihre traumatischen Erlebnisse verarbeiten, gesund aufwachsen und zur Schule gehen können.

Wie geht es jetzt weiter?

Als Pate erhalten Sie innerhalb einer Woche alle Unterlagen zu Ihrer Kinderpatenschaft. Durch den jährlichen Bericht bleiben Sie stets über die Fortschritte des Projekts informiert. Eine Spendenbescheinigung über Ihre Patenschaftsbeiträge erhalten im immer im Frühjahr des Folgejahres.

Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation

Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Kinderpatenschaft als Geschenkpatenschaft ein. Damit schenken Sie gleich zweifach Freude: Dem Beschenkten und dem Kind, das durch die Patenschaft gefördert wird.

Geben Sie in den untenstehenden Feldern die Kontaktdaten der/des Beschenkten ein, damit wir über die Projektfortschritte informieren können. Wählen Sie außerdem aus, ob die Unterlagen zur Patenschaft postalisch an Sie oder die/den Beschenkten geschickt werden sollen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Geschenkpatenschaft erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.

Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Kinderpatenschaft als Geschenkpatenschaft ein. Damit schenken Sie gleich zweifach Freude: Dem Beschenkten und dem Kind, das durch die Patenschaft gefördert wird.

Geben Sie in den untenstehenden Feldern die Kontaktdaten der/des Beschenkten ein, damit wir über die Projektfortschritte informieren können. Wählen Sie außerdem aus, ob die Unterlagen zur Patenschaft postalisch an Sie oder die/den Beschenkten geschickt werden sollen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Geschenkpatenschaft erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.

Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat
Nach dem Absenden werden Sie zu unserem Zahlungsdienstleister weitergeleitet. Bitte halten Sie Ihre Konto-Daten bereit. Nach Abschluss der Spende gelangen Sie wieder zurück auf die Kindernothilfe-Website.

Ihre IBAN finden Sie in der Regel auf Ihren Kontoauszügen oder Ihrer EC-Karte. Oder Sie können sie direkt bei Ihrer Bank erfahren.

Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL-Internet-Verbindung übertragen. Sie sind zu jedem Zeitpunkt vor unbefugtem Zugriff geschützt. Ihre Daten werden nicht zu werblichen Zwecken an Dritte weitergegeben.
Nachricht (optional)
Newsletter
Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen müssen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder Ihre Präferenzen ändern.
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Afrika

Afrika ist die Wiege der Menschheit, aber auch Kontinent mit vielen Problemen. Erfahren Sie mehr und helfen Sie mit einer Spende.
Mehr erfahren

Bildung für alle Kinder!

Ohne Schulabschluss ist für viele Kinder der Weg in die Armut vorgezeichnet. In unseren Projekten setzen wir uns dafür ein, dass jedes Kind - mit und ohne Behinderung - die Chance auf eine gute Schulbildung bekommen.
Mehr erfahren

Eine Familiengeschichte im Schuhkarton

In Südafrika wachsen 2,8 Millionen Kinder als Waisen oder Halbwaisen auf. Unser Partner Thandanani unterstützt Familien mit praktischen Hilfen. Eine „Memory Box“ hilft Kindern, Erinnerungen an die Verstorbenen am Leben zu halten.
Mehr erfahren