Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Kindernothilfe legt Jahresbilanz 2019 vor:

"COVID-19 stellt uns vor Jahrhundertaufgabe"

Mädchen Guatemala James Rodriguez
(Quelle: James Rodriguez)

(Duisburg, 14.07.2020) Die Kindernothilfe hat ihren Jahresbericht für das Jahr 2019 veröffentlicht: Die Erträge sind auf 63,8 Millionen Euro gestiegen. Das macht ein Plus von rund 3,8 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung und das Vertrauen in unsere Arbeit“, sagt Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende der Kindernothilfe. So konnte die Kindernothilfe mit ihren Partnerorganisationen mehr als 2 Millionen benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt schützen und fördern.

„Gleichzeitig schauen wir sorgenvoll nach vorne, denn die Folgen von COVID-19 treffen Kinder im Globalen Süden besonders hart“, so Weidemann weiter. Hunger, Gewalt, Ausbeutung und fehlender Zugang zu Bildung seien die größten Gefahren, denen Mädchen und Jungen in Schwellen- und Entwicklungsländern ausgesetzt sind. „Wir alle stehen vor einer Jahrhundertaufgabe, die wir nur gemeinsam bewältigen können, und für die wir auch weiterhin die volle Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender brauchen“, betont die Vorstandsvorsitzende.

Die Steigerung der Erträge in 2019, zu denen etwa Spenden, Zuwendungen und Zuschüsse zählen, liegt vor allem an der Erhöhung der Einnahmen aus Kofinanzierung von Projekten vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der Großteil der Einnahmen geht jedoch mit rund 80 Prozent nach wie vor auf Spenden zurück, die auf Vorjahresniveau geblieben sind. Mit diesen finanziellen Möglichkeiten unterstützte die Kindernothilfe im vergangenen Jahr insgesamt 595 Projekte in 32 Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Europas.

Für den seriösen Umgang mit Spendengeldern erhält die Kindernothilfe seit 1992 jährlich das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

Zum Jahresbericht 2019 geht es hier.

> Download Pressefoto (C) James Rodriguez


Kontakt

Portraitfoto Angelika Boehling (Quelle: Jakob Studnar)

Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilungen

Zur Übersicht aller aktuellen Pressemitteilungen der Kindernothilfe 

Mehr erfahren

Presseübersicht

Hier finden Sie alle Informationen für Pressevertreter.

Mehr erfahren

Über die Kindernothilfe

Hier finden Sie viele Informationen rund um den Verein.

Mehr erfahren