Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Gemeinsam für Menschlichkeit
Mehr anzeigen

Rettungskette für Menschenrechte

Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe.
Knapp 100 Teilnehmende bildeten vor der Geschäftsstelle der Kindernothilfe eine lange Menschenkette. (Quelle: Kindernothilfe)
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe.
Knapp 100 Teilnehmende bildeten vor der Geschäftsstelle der Kindernothilfe eine lange Menschenkette. (Quelle: Kindernothilfe)

Als Mitglied der Seebrücke beteiligte sich auch die Kindernothilfe an der Aktion „Hand in Hand: Rettungskette für Menschenrechte“ . Knapp 100 Teilnehmende haben sich am organisierten Meeting Point, einem Streckenabschnitt der Kette, im Duisburger Süden auf der Düsseldorfer Landstraße vor der Geschäftsstelle getroffen. Gemeinsam bildeten sie eine lange Rettungskette, um ein Zeichen für Menschlichkeit und Menschenrechte zu setzen und ein Signal an Politik und Gesellschaft zu senden.

Auch Astrid Neese, Dezernentin für Bildung, Arbeit und Soziales der Stadt Duisburg, ist gekommen und lobt die vielen verschiedenen Akteure wie die Kindernothilfe, die Caritas oder Unicef, die miteinander für diese und weitere soziale Themen stehen. „Wir setzen damit ein wichtiges Zeichen: Wir sind weltoffen und wir trauen uns Integration zu“, betont Neese. Gemeinsam mit der 'Seebrücke' fordert die Kindernothilfe, dass sichere Fluchtwege nach Europa geschaffen und Fluchtursachen bekämpft werden. Außerdem setzt sie sich für ein europäisches Seenotrettungsprogramm sowie für einen humanen Umgang mit Menschen auf der Flucht ein. „Darum geht es heute: für Menschen einzustehen, gegen das Sterben im Mittelmeer und für die Rechte von Geflüchteten“, betonte Kindernothilfe-Vorstandsvorsitzende Katrin Weidemann bei der Veranstaltung. Mit einer Schweigeminute gedachten die Teilnehmenden der seit 2014 mehr als 22.200 Menschen, die bei der Flucht über das Mittelmeer ertrunken sind.
Für Kinder gab es ein großes Spieleangebot. Zudem begeisterten die Bands "Ubuntu", eine nigerianische Vokalgruppe, sowie "2you" die Besucherinnen und Besucher.

Mehr anzeigen
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Rettungskette für Menschenrechte, Kindernothilfe
Als eine der größten christlichen Kinderrechtsorganisationen in Europa unterstützt die Kindernothilfe seit mehr als 60 Jahren benachteiligte Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben. Aktuell ist die Kinderrechtsorganisation in 33 Ländern aktiv und fördert fast 2 Millionen Kinder und Jugendliche. 
Mehr anzeigen

Kontakt

Portraitfoto Angelika Boehling (Quelle: Jakob Studnar)

Angelika Böhling

Telefon: 0203 7789 230

E-Mail: angelika.boehling@kindernothilfe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilungen

Zur Übersicht aller aktuellen Pressemitteilungen der Kindernothilfe 

Mehr erfahren

Presseübersicht

Hier finden Sie alle Informationen für Pressevertreter.

Mehr erfahren

Über die Kindernothilfe

Hier finden Sie viele Informationen rund um den Verein.

Mehr erfahren