Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Tag gegen Kinderarbeit
Mehr anzeigen

Wettbewerb für Schulen und Gemeinden

Eine Kinderarbeiterin aus Peru, Foto Kindernothilfe
Weltweit müssen mehr als 160 Millionen Mädchen und Jungen arbeiten (Quelle: Kindernothilfe)
Eine Kinderarbeiterin aus Peru, Foto Kindernothilfe
Weltweit müssen mehr als 160 Millionen Mädchen und Jungen arbeiten (Quelle: Kindernothilfe)
Duisburg (9. Juni 2022) Mit der Kampagne "Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit" ermöglicht die Kindernothilfe Schülerinnen und Schülern aus Deutschland, sich für arbeitende Mädchen und Jungen weltweit stark zu machen. Zum diesjährigen Welttag gegen Kinderarbeit am 12. Juni schreibt die Kindernothilfe einen Sonderpreis aus. Bis zum 30. Juni 2022 können Schulen und Gemeinden mit Aktionen zum Thema Kinderarbeit und Konsum auf Kinderarbeit in Lieferketten aufmerksam machen und attraktive Preise gewinnen.

Seit mehr als 15 Jahren organisieren Kinder und Jugendliche als "Action!Kidz" das ganze Jahr über verschiedene Aktionen wie Fahrräder putzen, Muffinverkauf oder Sponsorenläufe. Mit den Spendeneinnahmen unterstützen sie Projekte der Kinderrechtsorganisation gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Bis heute haben sie rund 1.135.000 Euro für Projekte u. a. in Äthiopien, Pakistan oder Guatemala gesammelt. Im Schuljahr 2021/22 sind durch das soziale Engagement bislang rund 107.000 Euro für Haiti, Indien und Sambia zusammengekommen. Ein Großteil der Spenden geht dieses Jahr erstmals an Kindernothilfe-Projekte für geflüchtete Kinder und Familien aus der Ukraine.

Rund um den jährlichen Welttag gegen Kinderarbeit stellen Action!Kidz deutschlandweit zusätzliche kreative Aktionen auf die Beine. Neu ist dieses Mal ein ergänzendes Wettbewerbsformat. Dabei können sich Schülerinnen und Schüler mit Aktionen zum Thema Kinderarbeit und Konsum engagieren - ohne dabei Spenden sammeln zu müssen. "Wir wünschen uns, dass diese Aktion nicht nur die Zeit vor den Sommerferien sinnvoll füllt, sondern die Kinder auch zum Nachdenken anregt", so Jana Haberstroh, Campaignerin der Action!Kidz, "bei der Bewertung der Aktionen liegt unser Augenmerk auf Kreativität, Aussagekraft und Reichweite. Der Organisationsaufwand muss nicht groß sein."

Eine Jury aus ehemaligen Action!Kidz und Mitarbeitenden der Kindernothilfe kürt die beste Aktion rund um den Welttag gegen Kinderarbeit mit einem Wanderpokal und 250 Euro für die Klassenkasse. Der zweite Platz erhält eine Siegerurkunde und 200 Euro. Der dritte Platz eine Siegerurkunde und 150 Euro. Alle Einreichungen inkl. Fotos, Videos und Texte der Aktionen können Schulen und Gemeinden bis zum 31. Juli 2022 an actionkidz@kindernothilfe.de schicken. Weitere Infos gibt es hier: www.actionkidz.de

Zudem ruft die Kindernothilfe auch dazu auf, die Petition der Initiative Lieferkettengesetz an Bundeskanzler Olaf Scholz für ein transparentes und wirksames Lieferkettengesetz zu unterstützen. Die Kindernothilfe ist Mitglied der Initiative: https://lieferkettengesetz.de/mitmachen
Mehr anzeigen
Als eine der größten christlichen Kinderrechtsorganisationen in Europa unterstützt die Kindernothilfe seit mehr als 60 Jahren benachteiligte Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben. Für den seriösen Umgang mit Spendengeldern erhält die Kindernothilfe seit 1992 jährlich das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) und ist Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft.
Mehr anzeigen

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilungen

Zur Übersicht aller aktuellen Pressemitteilungen der Kindernothilfe 

Mehr erfahren

Presseübersicht

Hier finden Sie alle Informationen für Pressevertreter.

Mehr erfahren

Über die Kindernothilfe

Hier finden Sie viele Informationen rund um den Verein.

Mehr erfahren